Kommt als junge in den clan und bringts bis ganz nach oben!

Navigation

 

 


Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

WarriorCats - Clans der Berge

Nach unten  Nachricht [Seite 1 von 1]

1 WarriorCats - Clans der Berge am Di Mai 04, 2010 11:36 am

Frozenkit

avatar
Neugeborenes Junges
Neugeborenes Junges
Es geht um 3 Clans. Einer dieser Clans - EisClan - muss in die Berge, weil es der SternenClan so bestimmt. Auf ihrem Weg treffen sie auf den BergClan,...

Hierachie:

EisClan

Anführer: Funkelstern - silbrige Kätzin mit bräunlichen Augen
2.Anführer: Erdfell - dunkelbrauner Kater mit gelblichen Augen
Krieger:
Mondfell - dunkelgraue Kätzin mit grünen Augen
Silberkralle - weiße Kätzin mit bläulichen Augen
Grauschweif - hellbrauner Kater mit grauen "Söckchen"
Sturmgesicht - graugestreifter Kater mit grauen Augen
Schüler:
Nebelpfote - dunkelgraue Kätztin mit stahlblauen Augen - Schülerin von Mondfell
Schneepfote - Kätzin mit einem dunklen weißen Pelz und braunen Augen - Schülerin von Sturmgesicht
Königinnen:
Frostblüte - schwarze Kätzin mit grünlichen Augen
Junge:
Blaujunges - blaugrauer Kater mit grauen Augen
Älteste:
Schwarzfuß - schwarzer Kater - hat nur noch ein Auge
Kleinzahn - braune Kätzin mit grünen Augen

SonnenClan

Anführer: Sandstern - sandfarbene Kätzin mit grünen Augen
2.Anführer: Tigerpelz - braun getigerter Kater mit gelben Augen
Krieger:
Kobrafell - braune Kätzin mit grünen Augen
Nachtsturm - schwarzer Krieger mit dunklen Augen
Schüler:
Erdbeerpfote - rote Kätzin mit silbrigen Augen - Schülerin von Kobrafell
Königinnen:
Sichelschweif - braune Kätzin mit braunen Augen
Älteste:
Bleichauge - graue Kätzin - blind

MondClan
Anführer: Dunkelstern - schwarzer Kater mit grauen Augen
2.Anführer: Flammenpelz - roter Kater mit gelben Augen
Krieger:
Weißauge - goldene Kätzin mit dunklen Streifen
Königinnen:
Baumherz - hellbraune Kätzin weißen "Söckchen"
Schüler:
Dachspfote - dunkelbrauner Kater - Schüler von Weißauge
Älteste:
Kleeschweif - braunestreifter Kater mit grünen Augen

Prolog:
Dunkelklaue!, rief eine grelle, panische Stimme. Seidenpelz, er wird bestimmt wieder nach Hause finden!, miaute ein rötlicher Kater der aus den - in der Nacht dunklen - Farnwedeln kam. Mein, mein Baby. Wie konnte er einfach verschwinden?.
Die Kätzin schaute in den Himmel und sprach mit ruhiger Stimme, SternenClan! Bitte stehe uns bei!
Die beiden Katzen machten sich auf den Weg in Richtung Lager und wurden schon von vielen neugierigen Katzen erwartet.
Wo, wo ist Dunkelklaue?, fragte eine große Katze. Zustimmende Fragelaute ließen das Lager erschallen und Seidenpelz spürte die vielen Katzenblicke auf ihr ruhen.
Ich weiß es nicht. Wir haben seine Spur am Holzfällerort verloren, schluchzte die Kätzin und schaute zu Boden.
Wir müssen noch mehr Patroullien aufstellen. Wir müssen ihn finden!, rief eine Gruppe von Schülerinnen, die sich am Rande des Lagers zusammen gefunden hatten. Seidenpelz nickte ihnen zu und verschwand...

Kapitel 1:
Mondfell wurde von den ersten Sonnenstrahlen, die das Lager erhellten geweckt und lächelte einem hoffentlich erneuten friedlich Tag entgegen.
Die Kätzin stand auf und lief auf die Hauptlichtung um sich Beute zu holen. Mehrere junge Katzen trotteten aus dem Schülerbau der neben dem der Krieger aufgebaut war.
Die jungen Schüler begrüßten Mondfell mit einem Schwanzwedeln und liefen dann mit ihren Mentoren in den Wald.
Mondfell konnte sich noch genau an ihre Schülerzeit erinnern. Sie war in einer schwierigen Zeit zum Schüler ernannt worden. Dem Clan mangelte es an Kämpfern, also ernannte Funkelstern Mondfell viel zu früh zur Schülerin.
Die Kriegerin seufzte und bemerkte nicht, dass sich Silberkralle zu ihr gesellte.
Alles in Ordnung?, fragte sie. Mondfell nickte und schaute in die aufgehende Sonne. Das warme Licht wärmte ihr Fell und lockte viele Katzen aus ihrem Bau.
Die braune Kätzin schaute zufrieden zu Silberkralle und legte sich auf die ebenfalls warme Erde.Wie ihr sicherli
Als Mondfell gerade eingenickt war, wurde sie von einem Ruf geweckt. Funkelstern sprang auf den Hochstein und miaute, Alle Katzem die alt genug sind sich selbst zu ernähren, versammeln sich bitte unter dem Hochstein!
Mondfell näherte sich dem Hochstein und setzte sich neben Sturmgesicht. Wie ihr sicherlich wisst, ist morgen wieder eine große Versammlung. Ich werde nicht alle mitnehmen. Mondfell? Ich bitte dich, passe gut auf das Lager auf. Ich vertraue dir. Grauschweif,Schneepfote, Nebelpfote und Erdfell. Ich möchte das ihr mich zu dem Baumgeviert begleitet.
Die auserwählten Katzen nickten ihrer Anführerin zu und auch Mondfell nickte.
Die Versammlung ist beendet.
Die Katzen verteilten sich wieder auf der Lichtung oder verschwanden in den Bäuen.
Mondfell lief zusammen mit Sturmgesicht zum Frischbeutehaufen um sich ihren Anteil zu nehmen. Die beiden Freunde liefen zufrieden zu einer Tanne unter die sie sich letzten und anfingen zu fressen.
Bei Sonnenhoch machte Mondfell sich gemeinsam mit ihrer Schülerin Nebelpfote auf den Weg in den Wald.
Mondfell? Was machen wir heute?, fragte die graue Schülerin und pirschte sich durch das dichte und feuchte Unterholz.
Doch Mondfell ignorierte ihre Frage. Die Kätzin spitzte die Ohren und duckte sich. Ihre Schülerin tat es genauso und kauerte sich neben sie.
Was hast du bemerkt?, hauchte Nebelpfote leise und schaute Mondfell an. Doch auch diese Frage ignorierte sie und sprang in ein Gebüsch.
Die graue Kätzin erstarrte als sie den Leichnahm eines jungen Kriegers fand. Oh mein Gott!, keuchte Nebelpfote und atmete tief durch.
Die Katze stammt nicht aus unserem Clan oder aus einem der anderen. Das heißt es muss sich ein Eindringling in unserem Territorium herum getrieben haben, miaute Mondfell und ihr Pelz sträubte sich. Sie wusste nicht ob sie die tote Katze mit in den Clan nehmen oder einfach hier begraben sollte.
Sie beschloss dem Clan erst bescheid zu geben und dann die Katze mit der Hilfe von mehreren Kriegerin zu begraben.
Komm mit!

Kapitel 2:
Unruhiges Gemurmel ertönte im Lager als die beiden Katzen das Lager betraten. Erdfell? Kann ich Funkelstern sprechen?, fragte Mondfell den zweiten Anführer des Clans. Dieser nickte und verschwand hinter einem Vorhang aus dichtem Farn. Wenige Minuten später tauchte er gefolgt von Funkelstern wieder auf.
Mondfell, was ist passiert?, fragte die Anführerin beunruhigt durch Mondfells und Nebelpfotes geschockte Blicke. Wir waren auf der Jagd als ich einen unbekannten Geruch entdeckte. Ich folgte ihm in ein Gebüsch und fand... einen toten Katzenkörper, der Körper der Kätzin zuckte erneut als sie sich an das grauenhafte Bild des blutverschmierten Katers erinnerte. Funkelstern erstarrte ebenfalls, miaute aber dann mit selbstsicherer Stimme, Bringt mich zu ihm!
Mondfell brachte ihre Anführerin zusammen mit Nebelpfote und Sturmgesicht zu dem Kadaver des Katers. Funkelstern schluckte ruckartig als müsse sie sich jeden Moment übergeben. Nebelpfote versteckte sich hinter ihrer Mentorin vor diesem schrecklichen Anblick. Was sollen wir mit ihm machen?, fragte Sturmgesicht der mit etwas größerem Abstand den Toten begutachtete. Wir sollten ihn begraben, entschloss sie und makierte mit der Pfote die Stelle an der der Kater begraben werden sollte. In Ordnung. Mondfell hilfst du mir?, fragte Sturmgesicht und schaute sie an. Mondfell nickte während sie sich langsam an den Anblick gewöhnte.
Gut, dann erwahrte ich euch heute Abend und seit rechtzeitig zur Versammlung zurück, miaute Funkelstern und lief zusammen mit Nebelpfote zurück ins Lager.
Die beiden schauten sich einige Minuten still an dann fingen sie an zu lachen. Lass uns anfangen!, miaute Sturmgesicht und fing an die Erde aufzulockern.Die beiden buddelten noch einige Stunden, bis sie den schlappen und leblosen Körper nahmen und ihn in das Loch legten. Der junge Kater ruhte nun friedlich auf dem EisClan - Territorium und würde sie immer an das schreckliche Bild erinnnern. Geschafft!, miaute Mondfell und setzte sich um sich auszuruhen.
Zum Glück. Ich hätte diesen Anblick nicht länger ertragen können, stimmte Sturmgesicht hinzu und gesellte sich zu Mondfell. Ich frage mich nur wie er hier her kam. Aus unserem Clan oder aus einem der anderen scheint er nicht zu stammen, murmelte der Kater und seufzte. Das würde mich auch interessieren, miaute Mondfell und schaute auf den Erdhaufen, unter dem der junge Kater begraben lag. Lass uns zurück kehren, schlug Sturmgesicht vor und trabte davon. Wenige Sekunden später folgte ihm Mondfell zühgig und lief stumm neben ihm her. Die braunen Blätter bekamen allmählich ihr grün zurück und an Büschen und Sträuchern konnte man viele Knospen keimen sehen. So sollte das Leben immer sein, dachte Mondfell als sie das Lager betrat und ihre Freunde auf der Lichtung sah. Sie sah ihre Schülerin zusammen mit Schneepfote herumtollen und Schwarzfuß und Kleinzahn, die miteinander plauderten. Mondfell! Kommst du bitte in meinen Bau!, befahl eine helle Stimme. Die graue Kätzin erkannte sofort das es ihre edle Anführerin war und lief zu ihr. Und?, hackte Funkelstern nach, Wir haben ihn begraben, erklärte Mondfell und musste wieder an das grauenhafte Bild des toten,blutverschmierten Katers denken. Mal wieder durchzuckte sie ein Schauer bis sie wieder klar denken konnte. Gut, danke Mondfell. Achja ich dachte neulich an deine Schülerin, Nebelpfote nicht? Ich finde sie ist bereit Kriegerin zu werden. Mondfell konnte nicht glauben, dass ihre Anführerin dachte das ihre Schülerin bereit wäre eine Kriegerin zu werden, Bist du sicher?, fragte die Kriegerin und schaute unsicher zu Funkelstern. Diese nickte und drehte sich um. Vielen, vielen Dank. Aber wann?, miaute Mondfell, Nach der Versammlung, antwortete die Anführern und kuschelte sich in ihr Moosnest.

2 Re: WarriorCats - Clans der Berge am Mo Sep 06, 2010 4:09 pm

Gast


Gast
tolle geschichte
bitte schreib schnell eine fortsetzung
freue mich schon
"vor aufregung zitter"

Nach oben  Nachricht [Seite 1 von 1]

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten

 

Forumieren.de | © PunBB | Kostenloses Hilfe-Forum | Kontakt | Einen Missbrauch melden | Blogieren.com